Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit Dr. Oetker.

Casa di Mama

20.07.10 - 17:15 Uhr

von: PerryC

Habt Ihr Casa di Mama auch schon am Arbeitsplatz präsentiert?

Mit beispiellosem Einsatz zeigt trnd-Partner bagtrax, wie man skeptische Arbeitskollegen von der leckeren Casa di Mama überzeugen kann! :-D

Vor ca. 2 Wochen wollte ich mit einigen Arbeitskollegen über die Pizzas Casa di Mama von Dr. Oetker sprechen. Diese Kollegen hatte dies aber überhaupt nicht interessiert, also musste ich mir was überlegen, da kam mir eine Werbung einer anderen Pizza in den Sinn. Also nun, gestern Organisierte ich einen Apero im Geschäft und sagte ihnen es gäbe frische Pizzas dazu. Obwohl ich mein Kontingent meiner Pizzas schon aufgebraucht habe kaufte ich für diesen Anlass nochmals drei Pizzas Casa di Mama Special und bereitete diese in der Küche unseres Aufenthaltsraum zu. Vor dem Servieren der Pizzaschnitten habe ich mein T-Shirt absichtlich mit ein wenig Tomatensauce und Mehl bekleckert.

Meine Arbeitskollegen waren alle sehr von meiner Pizza begeistert und schwärmten von dem leichten, luftigen Teig und der guten Tomatensauce, super fanden sie auch die frischen Zutaten darauf. Ein Kollege meinte sogar dass er von mir enttäuscht ist, auf mein erstaunen, sagte er zu mir: dass ich letztens von einer TK-Pizza geschwärmt habe und er dies nicht verstehen könne da ich ja so sensationelle Pizzas selber mache. Nach diesem Satz konnte ich mich einfach nicht mehr zusammen reisen, ich bekam einen riesen Lachanfall worauf mich meine Kollegen blöd anschauten. Ich ging zur Küche zurück und holte eine leere Verpackung die zuvor gut versteckt hatte und brachte diese zu meinen Kollegen. Die standen mit offenen Mäulern da und konnten es kaum glauben, dass dies eine Pizza aus dem TK war. Für mich war das ein riesen Spass meine Kollegen so zu sehen, nun schulden Sie mir alle samt eine MaFo was wir heute auch noch machen werden. Auf alle Fälle hat Dr. Oetker nun 9 neue Fans gekriegt. Das war mir der Spass wirklich wert.

PS: Fotos sind bei uns leider ein Tabu da ich in einem sensiblen Sicherheitsbereich Tätig bin.
trnd-Partner bagtrax

Habt Ihr auch Eure Arbeitskollegen schon Casa di Mama probieren lassen? Wie waren die Rückmeldungen?

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 20.07.10 - 23:26 Uhr

    von: AnjaRedCool

    Rekord!!
    1#!!
    Whuuhuu

  • 20.07.10 - 23:27 Uhr

    von: AnjaRedCool

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Wie bekommt man ein Startpacket??

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  • 20.07.10 - 23:42 Uhr

    von: tatjanaschafler

    Super Idee und Umsetzung, Hut ab, war zwar schon da die Idee und niemand merkte es bis am Schluss, echt toll. Sehr innovativ.

  • 21.07.10 - 11:58 Uhr

    von: PerryC

    @AnjaRedCool:
    Unser Casa di Mama Projekt ist exklusiv für die Schweiz. Aber auch für Deutschland starten regelmäßig neue Projekte. :-)

  • 21.07.10 - 14:09 Uhr

    von: Nede

    Wenn man die Pizza vor dem Backen auftauen lässt (langer Heimweg, hehe), geht der Teigrand doppelt so viel auf! Super lecker! :-)

  • 28.07.10 - 12:48 Uhr

    von: tiwa3389

    Echt wahr, diese Geschichte ??
    Obwohl es eine feine TK-Pizza ist (v.a. der Teig) finde ich man merkt eindeutig den Unterschied zu einer selbstgebackenen.
    Mich konnte diese Pizza nicht überzeugen in Zukunft selber zu backen.

  • 28.07.10 - 12:54 Uhr

    von: Hardee

    @ tiwa3389
    Naja, ich mache immer noch wöchentlich selber Pizza. Kommt immer noch keine Fertigpizza ran.
    Aber manchmal, wenn ich mal Lust habe, nicht alles im Haus ist und es schnell gehen soll, gibt’s halt eine TK-Pizza. Casa di Mama ist dann eine gute Alternatve.

  • 28.07.10 - 19:40 Uhr

    von: Schmoder

    na klar… habe alle davon erzählt und die einen fanden es super als sie probieren durften… doch an die selbergemachte kommt sie nicht an….

  • 06.08.10 - 14:35 Uhr

    von: siljalina

    ich finde auch, dass sie nicht an die selbergemachte rankommt. der teig ist zwar super lecker und luftig und “wie selbstgemacht”, an den zutaten (frisch?natürlich?) merkt man dann aber doch einen grossen unterscheid. gerade eine gewisse süsse, wohl durch gewürze/geschmacksverstärker hervorgerufen, fällt mir beim genauen “hinschmecken” auf.